Zug der Liebe

Am Samstag, pünktlich zum Beginn des Sommer-Sonne-Monats Juli, steht wieder ein großes Berlin-Ereignis an: der Zug der Liebe. Die Demonstration beginnt in diesem Jahr um 13 Uhr am Mauerpark in Prenzlauer Berg und zieht dann über die Frankfurter Allee bis zum Markgrafendamm in unseren Friedrichshainer Kiez.

Der Zug der Liebe soll sich in diesem Jahr zum dritten Mal mit vielen Teilnehmern, Wägen und Musik für mehr Liebe und soziale Gerechtigkeit in Bewegung setzen. Im Mittelpunkt steht 2017 die Presse- und Meinungsfreiheit. Die Veranstalter rufen dazu auf, sich gemeinsam gegen Zensur, Hate-Speech, Fake-News, Verblendung und Vertuschung einzusetzen: „Wir wollen euch nicht zu Aktivisten erziehen oder dazu bringen, politischer zu sein. Uns reicht vollkommen, wenn ihr für mehr Toleranz und Mitgefühl wieder mit uns auf die Straße geht.“ 

Der Zug der Liebe ist ein Zusammenschluss aus Veranstaltern, Musikern, Medienschaffenden und sonstigen Musikinteressierten. Auch viele Vereine, wie zum Beispiel die Berliner Obdachlosenhilfe, die Berliner Tiertafel oder das Schwuz nehmen teil. (Foto: Saskia Uppenkamp/Zug der Liebe)

Arriba, abajo, al centro, pa' dentro

Die mexikanische Küche befindet sich gerade auf einem Eroberungszug. Junge kreative Köche und Foodies erfinden die klassischen, für unseren Geschmack manchmal etwas zu schweren Gerichte neu und interpretieren die vielen tollen Aromen auf eine zeitgemäße Weise. Egal, ob in London oder Berlin – Mexican Food is the (next) big thing!

Kein Wunder also, dass bei uns nun auch das erste Tequila- und Mezcal-Festival im Urban Spree auf dem RAW-Gelände stattfindet. Am Sonnabend, 1. Juli, steht dort ab mittags alles im Zeichen der mexikanischen Kulinarik. Neben besonderen Tequilas, Drinks auf Tequila-Basis und dem traditionellen Agaven-Schnaps Mezcal gibt es auch die beliebten Fruchtgetränke Agua Frescas, den würzigen Biermix Michelada und Streetfood. 

Wir finden, die Hibiskus-Tacos mit frittierter Avocado hören sich ziemlich lecker an. Los gehts um 12 Uhr und der Eintritt ist frei. (Foto: Veranstalter)