Museum bis nach Mitternacht

Vor zwanzig Jahren wurde die Lange Nacht der Museen in Berlin erfunden. Bei der Veranstaltung öffnen Museen im gesamten Stadtgebiet bis weit nach Mitternacht ihre Türen für Besucher und laden sie zu besonderen Events, Führungen und Aktionen ein. Bei der Premiere 1997 waren 18 Berliner Museen beteiligt, bei der Jubiläumsausgabe, am 19. August 2017, sind es rund 80 Häuser und 800 Veranstaltungen. 

Aus unserem Kiez beteiligen sich das Computerspielemuseum in der Karl-Marx-Allee, das Stasimuseum „Forschungs- und Gedenkstätte Normannenstraße“ und das Museum Lichtenberg an der diesjährigen Langen Nacht der Museen. Auf sieben verschiedenen Touren, die durch ganz Berlin verlaufen und für die ein eigener Busverkehr eingerichtet wird, kannst du die Ausstellungsorte erkunden. Route 2 führt durch unseren Kiez. 

Alle Orte und Events kannst du mit demselben Ticket besuchen. Es kostet 18 Euro, ermäßigt 12 Euro. Weitere Informationen zum Programm und zu den Vorverkaufsstellen findest du online. (Foto: Diamond Geezer/flickr.com

Bockwurst und Bier

Etwas zünftiger als bei der Museumsnacht geht es beim ersten Bockwurst- und Bier-Festival auf dem ehemaligen RAW-Gelände am 19. August zu. Oder wie es der Veranstalter formulieren würde: „Lasst uns die beste Kombination der Welt feiern, dicke Bocki und kühles Bier!“ Na dann, Prost-Mahlzeit!

Im Biergarten kannst du ab 18 Uhr lokale Biere verköstigen, zur Musik des Leierkastenmanns tanzen und die erste Berliner Bockwurstkönigin und den ersten Berliner Bockwurstkönig wählen. Um 21 Uhr beginnt anschließend die Bockwurst-Gala im Badehaus. Auf zwei Bühnen spielen DJs aktuelle Musik und originale Berliner Hits. Mit am Start sind unter anderen Rummelsnuff, B6BBO, Prada Meinhoff und das Duo Toni Makaroni & Senor Zonk. 

Tickets für die Gala kosten neun Euro. Im Freundeticket für fünf ist der Eintritt und je eine Bockwurst und ein Bier pro Person inbegriffen. Die Karten gibts im Online-Vorverkauf. (Foto: Veranstalter)